Keyword Recherche

Für die Suchmaschinenoptimierung ist die Bestimmung der passenden Keywords einer der wichtigsten erfolgskritischen Faktoren.

Die richtigen Keywords zu finden, ist wie Nuggets zu finden bei der Goldsuche.

Artikel: >> Keywords  >> Keyword Advertising  >> Google AdWords

Blogs:  >> Keyword Relevanz  >> Matt Cuts über Keywords

Keyword Tools: >> Die besten Google Keyword Tools
Eine sorgfältige Keyword Recherche ist handwerkliche Arbeit und verlangt zur Perfektion den Einsatz der besten Keyword Tools
Die Keyword Recherche beschreibt ein Vorgehen zur zielorientierten Generierung von Suchworten und Suchwort-Kombinationen (Suchphrasen).

Für die Content-Entwicklung und Content-Aufbereitung werden jene Schlagworte der angepeilten Kunden-, oder Besucher-Zielgruppe ermittelt, die das Optimum an Nachfrage-Volumen zu Optimierungswahrscheinlichkeit erwarten lassen.

Die Suchnachfrage der Keywords aus AdWords

Hierbei wird das Such-Nachfrage-Volumen typischerweise von Google AdWords herangezogen, ebenso die Konkurrenz-Situation, d.h. wieviele Webseiten insgesamt konkurrieren, aber auch der von Google aus Vergangenheitswerten geschätzte Gebotspreis (CPC-Preis) geht als wichtiger Indikator in die Berechnung ein.

Pertinenz aus einem Tracking-Tool wie Google Analytics, Piwik, e-Tracker

Neben den exogenen Faktoren wird aber auch das Website-Logfile zur Struktur des Besuchertraffics berücksichtigt, um die Deckungs-Wahrscheinlichkeit von Angebot und Nachfrage vorauszuberechnen und Keywords zu priorisieren, die eine gute Konversions-Quote aufweisen wohin gegen Keywords mit hoher Abbruchquote aussortiert werden.

Die Rankings aus den Keyword-Tools

Zur Dokumentation der Leistung eines SEOs, als sichtbarer Beleg für die erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung, gilt die gemessene Ranking-Verbesserung wichtiger Keywords.

Die laufende Messung der Rankings gehört sicher zu den Basics erfolgreicher SEO und ist für die meisten Kunden der erkennbare Ausweis der Leistungsfähigkeit einer SEO-Agentur oder der eigenen SEO-Anstrengungen. Der Fokus liegt hier aber auf traffic-starken Keywords auf den Positionen 1-30, seltener auf die Positionen bis 50.

Diese Zahlen sind aber nicht ausreichend für eine professionelle Keyword Recherche, denn es hat sich als best practice erwiesen, dass vor allem extrem trafficstarke Ein-Wort-Keywords der Positionen 100 – 800 den aussichtsreichen Rohstoff für die Optimierung bilden können.

Diese tiefen Positionen und besonders ihre Veränderungen zeigen das Potenzial für zukünftige aussichtsreiche Optimierungen.

Um die Rankings „unbekannter“ Keywords zu ermitteln, liefern die Werte aus den Webmaster-Tools sehr gute Anhaltspunkte.

Im Benchmark mit der Konkurrenz werden deren traffic-stärksten Keywords ebenfalls in die weitere Verarbeitung einbezogen, v.a. auch die High Performance Ads (HPA = TOP3 der AdWords), denn diese versprechen als Optimierungsziel die höchsten ROIs.

Ein mathematisches Modell zur Berechnung des Wertes von Keywords
Nach der tool-gestützten Ermittlung der Rohdaten aus den 3 Bereichen Suchnachfrage, Website-Traffic und Sichtbarkeit werden diese nun eingesetzt in die Ziel-Funktion.

Die Funktion vermag bei richtiger Auslegung ein ökonomisches Optimum anzuzeigen. Das Ergebnis ist eine nach Optimierungs-Priorität sortierte Liste von Keywords.

Die Keyword-Recherche sollte etwa im Abstand von 2-6 Monaten durchgeführt werden, je nach Optimierungs-Score der Website und der Schwankungsbreite (Volatilität) der Rankings und der Nachfrage.

Saison-Keywords und schwach konvertierende Suchworte müssen erkannt und aussortiert werden.

>>Was bei der Arbeit mit Keywords noch zu beachten ist.

Keywords

Keyword ist einer der zentralen 🔑Schlüsselbegriffe in der Suchmaschinenoptimierung. Zu deutsch: Schlüsselwort, Schlagwort.

Schlagwortverzeichnisse vermittelten schon immer, seit es Bibliotheken und Print-Verzeichnisse (Directories) gab, den Zugang zu den gewünschten Informationen.

Ein Suchbegriff oder eine Suchphrase zur Eingabe in Suchmaschinen, zum Beispiel bei Google.
Das in die Leiste eingegebene Wort oder die Folge von Wörtern als Phrase ist das Keyword.

SEO-Ziel der Keywords

Das Ziel einer SEO-Kampagne ist einen möglichst hohe Platzierung für die eigenen oder Kunden-Webseiten bei bestimmten Keywords zu erreichen.

Dazu ist es wichtig vorher sorgfältig zu recherchieren, welche Keywords für die Website-Besucher und die Betreiber überhaupt relevant sind. (Keyword-Recherche)
Zur Gewinnung der Anfangsverteilung von Keywords und zur Optimierung von Kampagnen gibt es geeignete Analyse-Tools. (s.a. Analytics).

Eine der wichtigsten Fragestellungen lautet: Wie werden Keywords am besten in Webseiten implementiert?

Keyword-Dotierung 2.0

Konversion

Besonders von Interesse:  Konversionsoptimierung oder auch CRO (Conversion Rate Optimization).

Die Konversion ist ein sehr wichtige Messgröße und eines der zentralsten Themen für den Erfolg von Websites.

Darunter versteht man die Auslösung einer gewünschten Ziel-Handlung eines Website-Besuchers. Aus einem Besucher wird so z.B. ein Käufer, Besteller oder ein Interessent, der eine Anfrage stellt, registriert sich für einen Newsletter etc.

Konversionen werden gerne in Relation gesetzt zu der Anzahl der Besucher (Konversionsrate) und erlauben einen quantitativen Vergleich mit verschiedenen Webseiten, z.B. Landingpage-Varianten.

Durch den Vergleich lassen unterschiedliche Konversionsraten Optimierungen zu, die letztlich eine Erhöhung des Umsatzes erlauben. Die Rückschlüsse aus den Vergleichen führen zu Handlungsempfehlungen in Bezug auf die optimale Gestaltung von Webseiten, den am besten zu verwendenden Text, die beste Zielgruppe, geographische und zeitliche Auswahl von Anzeigen etc.

Durch die (statistisch relevante) hohe Anzahl von Besuchern auf Websites und die sofortige Reaktion der Besucher kann die Auswirkung von Änderungen und Verbesserungen sehr schnell ermittelt werden.

Mögliche Konversionsziele sind auch möglich nach der Erfüllung von Qualitäts-Kriterien wie  „Anzahl der besuchten Seiten > 3“, eingegangene Kontaktanfragen, Anzahl Downloads, Absprungrate < 50% oder  „Dauer des Besuchs > 2 min.“

Alle Besuche, die diese Kriterien erfüllen, werden dann als Konversionen gezählt.

Über die Konversionsmessung, deren Deutung und Umsetzung der abzuleitenden Massnahmen ist die Erfolgskontrolle und die Steuerbarkeit von Online Marketing – (Kampagnen) heute dem klassischen Marketing überlegen.

Mit dem durchschlagenden Erfolg von AdWords und anderen Werbeformen des Paid Listings (vor allem SEM mit PPS) oder des Affiliate Marketings hat sich im Online Advertising das sogenannte Performance Marketing herausgebildet, das die Reichweiten-orientierte Bezahlung im E-Commerce verdrängt hat.

CRO Tools

Neuerdings (Ende 2017) bietet Google in Verbindung mit Google Analytics ein CRO-Tool an, das Google Optimize. Damit ist es sehr gut möglich z.B. A/B-Tests durchzuführen, ohne den Code ändern zu müssen.
Ich kann dieses kostenlose Werkzeug zur Optimierung der Konversion empfehlen.