Aus Mac-Adressbuch Kontakte exportieren

Kontakte-Mac-OS

Es kann doch eigentlich nicht so schwer sein, die eigenen Kontakte aus der App Kontakte“, dem Adressbuch von MacOS, zu exportieren. 
Dachte ich.
Womit ich nicht gerechnet hatte: Apple scheint (fast) alles zu tun, um einen vernünftigen Export unmöglich zu machen.

Die Export-Funktion ist ein Witz

Wer es schon mal versucht hat, wird es bestätigen können, dass es eigentlich gar keine sinnvollen Export-Optionen gibt in „Kontakte“

Denn was sollen wir mit vCards oder einer ABBU-Datei (s. Bild) anfangen?

Kontakte-Archiv abbu Datei
Typisch Apple: Mit nix kompatibel außer mit sich selbst…

Was jeder erwarten würde, wäre zumindest eine Export-Option als CSV-Datei, als Excel-Datei oder als XML-Datei, aber Fehlanzeige.

Stattdessen gibt es nur ABBU oder vCard.

Minimalistische Exportfunktion im Adressbuch​ von MacOS Kontakte
​In der MacOS Kontakte Version 12.0 (!) würde man vermuten, dass es wenigstens eine Anzahl vernünftiger Export-Möglichkeiten gibt: Leider Fehlanzeige!

Hat sich bis zu den Apple-Entwicklern noch nicht herumgesprochen, dass heute der Export über Formate wie CSV, Excel oder XML läuft?

Über die Google-Suche finde ich leider auch keine befriedigende Lösung. Im Gegenteil: Viele Google-Ergebnisse sind SEO-Artikelchen, die die völlig unzureichende „Export-Funktion“ wortreich und mit bunten Bildchen versehen, beschreiben.

Und auf vielen anderen Ergebnisseiten erreiche ich Mac-User-Foren. Dort kann der unbescholtene Anwender von Glück reden, wenn er nicht beschimpft und beleidigt wird von Administratoren, deren Oberlehrer-Gesinnung aus jedem Beitrag tropft. Wer den Ton mag, der dort herrscht, hat womöglich eine unentdeckte masochistische Veranlagung.

Weltbild: Alle User sind grundsätzlich schon mal dumm und/oder faul, ja, können meist nicht einmal ihr Problem beschreiben.
Dagegen sorgen Admins, Moderatoren und weitere Nerds (das sind die Guten!) dafür, dass die eingebildeten Probleme der „User“ nicht gelöst werden, sondern der strunzdumme Anwender das nächste Mal lieber gar nicht oder zumindestens woanders fragt… Motto: Es gibt kein Problem!
Das einzige Problem ist der User, der DAU, der dümmstanzunehmende User. Kostprobe:

Ausschnitt aus dem Thread eines MacUser-Forums

Wie gut, dass solche Threads in den User-Foren die absolute Ausnahme sind und bleiben.

Ergebnis quick & dirty

Wer nur eine quick and dirty-Lösung für seine Apple-Kontakte sucht, kann diesen kostenlosen Konverter verwenden.

Leider gehen bei Konversionen mit diesem und weiteren kostenlosen Tools zum größten Teil die Umlaute verloren, Datumsformate und Telefon-Nummern werden verstümmelt oder nicht erkannt etc. pp. – hinzu kommt, dass man nicht weiss, wer auf diese Daten in der Cloud zugreifen kann. Alles in allem, finde ich, ist das Angebot nicht sehr Vertrauen erweckend.

Richtig und vollständig exportieren

Da ich mich weder mit der lächerlichen Minimallösung von Apple zufrieden gebe, noch bei Google fündig wurde, im Gegenteil – auch noch feststellen musste, dass auch bei Google-Mail die Exporte nicht richtig funktionierten, habe ich meine Recherche etwas ausgeweitet und habe tatsächlich eine sehr praktikable Lösung gefunden. 

Wer eine richtige Export-Lösung sucht, findet hier eine praktikable Lösung.

Diese ist zwar mit 7 € nicht ganz kostenlos, erspart uns aber weiteres Suchen und lästiges Nacharbeiten von Fehlexporten. Eine ganze Anzahl von Lösungen verlangen übrigens weitaus mehr, fallen Sie nicht auf diese Wegelagerer hinein.
Vielleicht ist mir auch meine Zeit zu kostbar, um sie mit Google-Suchen oder Datei-Basteleien zu vergeuden. Wie schnell sind 2 Stunden vergangen bei der Suche nach Lösungen?

Eine brauchbare Import-Export-Lösung

Der Exporter für Kontakte (ehemals „Adressbuch“) ist eine Mac-App mit Schutz der Privatsphäre, die Mac-Kontakte in CSV, Excel und verschiedene andere Formate exportiert.

Ich habe die App mal mit ähnlichen Apps verglichen. Ergebnis: Der Exporter bietet mit Abstand die höchste Flexibilität für den Export von Kontaktdaten aus der iCloud und anderen Quellen.

Adress-Export Funktion von MacOS
Eine sehr nützliche Erweiterung für die unzureichende Adress-Export-Funktion von MacOS.

Mit der App ist es ganz einfach, ausgewählte Kontakte, Gruppen und ganze Adressbücher zu exportieren und zu entscheiden, welche Kontaktdetails exportiert werden sollen. Es ist nicht nur einfach zu bedienen, sondern auch sehr flexibel konfigurierbar. Die App funktioniert gut mit allen MacOS-Versionen von Mac OS X 10.7 bis MacOS 10.14 Mojave.

Unterstützte Exportformate:

  • Excel-Arbeitsmappe
  • CSV und durch Tabulatoren getrennter Text
  • Outlook für Windows (2003 und 2010 Formate)
  • Google Gmail Contacts CSV
  • Fritz! Box / Fritz! OS Adressbuch
  • Anpassbare vCards
  • XML mit optionaler XSL 1.0-Transformation
  • HTML-Tabelle


Die Konvertierung von Kontakten erfolgt vollständig lokal auf dem Mac.

Im Gegensatz zu anderen Apps analysiert oder speichert Exporter for Contacts Ihre Kontakte nicht auf einem Remote-Server. Die App führt auch keine Nutzungsverfolgung durch und wird von einem Entwickler erstellt, der seine Identität nicht verbirgt.
Seit ich den Exporter verwende,  muss ich mich nicht mehr mit verstümmelten CSV-Dateien herumschlagen, sondern exportiere meine Kontakte problemlos in Excel – dabei bleiben Datumsangaben, führende Nullen, Umlaute und Sonderzeichen erhalten.

Kontakte exportieren auch bei Google (k)ein Problem

Ähnlich schwer ist es übrigens, Google Kontakte zu exportieren. Wer sich die Zeit für Sucherei und Herumprobieren sparen möchte, findet für dieses Problem bei mir ebenfalls eine Lösung.

24 Gedanken zu „Aus Mac-Adressbuch Kontakte exportieren

  1. Kyra Maralt Antworten

    Super, super vielen Dank für diese geniale Recherche und den Bericht darüber. Hätte alle Adressen neu tippen müssen, wenn ich diesen Eintrag nicht gefunden hätte. Denn ziemlich zurück versetzt im letzten Jahrhundert geboren, Frau und blond. Und jetzt sehr froh :-))!

  2. Rene Antworten

    Darf ich fragen, wie der Exporter für Kontakte heißt, damit ich nicht auf irgendwelchen Link klicken muss, ohne zu wissen wer dahinter steckt 😉

    Danke Liebe Grüße

    • Sonnenblende Antworten

      Na klar, dahinter steckt ein Entwickler aus Leipzig, Stefan Keller, mit ordentlichem Impressum.
      Er nennt seine App „Exporter for Contacts“ und diese wird hervorragend bewertet. Ich bin weder verwandt noch irgendwie verbandelt mit Stefan, habe ihn, wie mein gesamtes Wissen nach 2005, über ausgiebige und nachhaltige Google-Nutzung und viel Selbsterfahrung im Netz gefunden.

    • Gerhard A. E. Uhlhorn Antworten

      „Exporter for Contacts“, gibt es auch im Mac App Store. 😉
      Der Link ist außerdem harmlos.

  3. Manfred Kremer Antworten

    Die Daten wurden zwar in csv konvertiert, aber in der Exel-Tabelle sind sie nicht in Spalten geordnet, sondern stehen in einem Feld, durch Komma getrennt.

    • Sonnenblende Antworten

      Hi Manfred,
      hast Du in Excel per
      ➔Daten ➔Externe Daten abrufen ➔Aus Text
      und dann Deine CSV-Datei aufgerufen/importiert?
      Im Textkonvertierungsassistenten Trennzeichen und im nächsten Fenster Komma auswählen.
      Dann sollte es klappen!
      Und?

  4. Batman Antworten

    Hallo,

    Danke dir noch einmal.
    Ich bin auch schon vor Jahren auf diesen Exporter gestoßen und musste Ihn leider jetzt noch einmal kaufen da ich Ihn mal gelöscht habe, ist aber nicht wichtig.

    Ist definitiv der beste Helfer in diesem Thema.

    Damals wie Heute

  5. matisse Antworten

    alternativ gibt´s auch noch Programme wie MediaTrans, iMazing, usw. … für die ist so ein Export (csv, xls, usw.) die leichteste Übung UND: können noch so sehr viel mehr
    gibt es oft als Aktion, im Bundle, usw. und ist dann kaum teurer.

    EIN Programm NUR für diese EINE Funktion, und dann noch 8 € wäre mir das jedenfalls nicht wert

    • Sonnenblende Antworten

      Danke für den Hinweis, diese Tausendsassas sind aber leider so üppig an Features wie kostspielig.
      iMazing kostet in der Grundversion immerhin fast 40 €, also 5 x so teuer als die vorgeschlagene Lösung. MediaTrans wird ab 26,95 € angeboten, immerhin noch 3,5 mal so teuer.
      Und ob die ganzen zusätzlichen Exportfunktionen für Video- und Musik-Dateien überhaupt irgendeinen Mehrwert bieten, darf für die meisten Nutzer bezweifelt werden.
      Wer nur Kontakte aus dem Mac-Adressbuch exportieren will, ist mit dem Exporter für Kontakte perfekt bedient und spart Zeit und Geld.

  6. Dominik Antworten

    Danke sehr hilfreich.
    Wer nur die Kontakte einmalig braucht ist damit gut bedient, wer mehr anstellen möchte kann sich Daylite anschauen. Dies stellt die Kontakte auch wieder in derApp zur Verfügung. Nachteil, mittlerweile ABO Lösung kostet richtig geld. Die Offline Lösung war im Verhältnis günstig und ein sehr gutes Tool.

  7. johann Antworten

    Der csv-Export lässt sich recht elegant über das Adressbuch des Thunderbird-Mailclients bewerkstelligen. Funktioniert einwandfrei, ohne Umlautprobleme und ohne zusätzliche Kosten …
    (Anm: Das TB-Adressbuch synct automatisch mit osx-kontakte)

  8. Peter Feindt Antworten

    Lieber Michael, Vielen Dank, Dein Tip mit der Exportiererei von Kontakten via Exporter for Contacts war annähernd das Beste, was ich in meiner inzwischen ca. 25jährigen Nutzung eines Mac erlebt habe. Seit kurzem allerdings erst benötige ich eine Exportfunktion sehr, sehr dringend. Apple hat scheinbar – bei aller Innovation – noch nicht ganz verstanden, dass man vom User am besten lernt, ja lernen muss.

    • Sonnenblende Antworten

      Hi Peter,
      vom Kunden(problem) her Denken, Teilgebiet der „Customer Experience Excellence“, das ist selbst für einen Marken-Superstar wie Apple eine Herausforderung.
      Steve Jobs hat dies gelebt, wie kein anderer. Seine Nachfolger machen da immer noch einen guten Job, v.a. für die Aktionäre.;-)
      Vielen Dank für die Blumen, es freut mich, wenn ich helfen kann mit meinem Blog.

  9. Sly Antworten

    Juhu. Bis zum jetzigen Zeitpunkt würde ich sagen: Danke, Danke, Danke. Wenn’s wirklich funkitioniert, melde ich mich nochmal…

  10. Nooodles Antworten

    Lieber Michael Zachrau,
    deine einleitenden Worte bzgl. Foren, den Admins und angeblichen Alleswissern, kann ich zu 100% unterstreichen und bin mindestens genauso genervt. Aber warum sind diese Menschen so? Sie wollen intelligent erscheinen (sind es aber nicht) und reden fachchinesisch wohlwissend, daß der andere damit nichts anfangen kann. Damit erhoffen sie sich Respekt und Anerkennung und irgendwann einen Arbeitsplatz z.B. bei Apple. Vielen Dank für diesen köstlichen Bericht!!!
    Nicht falsch verstehen, ich liebe Apple, aber die Liebe schwindet mehr und mehr. Ein Adressbuch nicht einfach zu konvertieren in eine Excel-Datei? Dass es geht, beweisen Programme, die Du selbst hier aufzeigst. Das ist wie ein neues Auto, welches einen Tuner benötigt, damit man auch die hinteren Türen öffnen kann.

    • Sonnenblende Antworten

      Zum Glück ist es nicht ganz so schlimm. Eine Love-Brand wie Apple wird eben nie genau das tun, was ihre Nutzer und „Fans“ erwarten, sondern uns immer wieder überraschen mit launigen Ideen, hübschen Spielereien und coolen Features. In diesen Corona-Tagen, mit 100% Home-Office, freue ich mich jeden Tag über die wundervolle Integration meiner Geräte, was mir die Arbeit enorm erleichtert und sich angenehm anfühlt.
      Das lässt mich über viele kleine Lücken hinwegsehen.
      Ich möchte bei aller Kritik an Apple niemals den Eindruck aufkommen lassen, ich hätte den Wechsel von Windows zu iOS, von Nokia zu iPhone jemals bereut…

  11. Holger Antworten

    Danke, Danke, Danke für Deine Recherche!!!

    Leider bin ich bei Apple immer noch – und so wird es bleiben – abhängig.
    Aber die Rechner funktionieren super stabil – alle bisher 10 Jahre – bis eigentlich das Betriebssystem nicht mehr aktualisiert wird – die Hardware läuft, scheint mir, unbegrenzt.
    Und die Programme in sich sind wunderbar – Keine Viren, eigentlich alles schick.
    Eben ein geschlossenes System, mit eigenen Anschlüssen und keinen Erweiterungsmöglichkeiten.
    Aber eben immer alles kompliziert, wenn ich mit anderen Systemen kommunizieren will.
    Das ist sehr sehr schade. Deshalb nochmals danke für diesen Beitrag und die super Lösung.
    Herzlichst Holger

  12. Tobias Antworten

    Sehr Unterhaltsam und sehr Relevant.

    Ich mach es so kurz wie möglich..
    Sehr guter Beitrag!! Danke, danke, danke, danke. Du sprichst mir aus dem Herzen, nutzt meine Wortwahl und dann kommst du zackig auf den Punkt. Top. Mein Problem ist gelöst. So gehts.
    VG Tobias (Ich lerne von dir!)

    • Sonnenblende Antworten

      You are very welcome, freut mich ☺️, wenn Du etwas mit meinem Beitrag anfangen kannst. HG Michael

  13. Daniela Antworten

    Vielen Dank für die Tipps – die waren/sind Goldwert:)
    Ich war schon verzweifelt da ich mir dringend eine Verteilerliste machen muss. Nun ist sind die Daten extrahiert, bereit bearbeitet zu werden. Habe mir sowohl Exporte als auch Importer gekauft – und bin begeistert.
    Also nochmals herzlichen Dank für den Beitrag! liebe Grüße Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.